Havelländisches Luch

Das Schutzgebiet Havelländisches Luch ist vom Bahnhof Nennhausen (Strecke Berlin-Rathenow) gut zu erreichen. Das Info-Zentrum befindet sich in der Staatlichen Vogelschutzwarte Buckow. Etwa 2 km südlich, nahe Garlitz, stehen direkt im Balzgebiet gut erreichbar zwei geräumige Beobachtungstürme.

web_havelland

Mit dem Kraftfahrzeug fahren Sie aus Norden oder Berlin kommend auf der B5, Abfahrt Richtung Retzow, Barnewitz, Garlitz, Buckow; aus Westen auf der B188 über Rathenow nach Stechow, dort Abfahrt nach Nennhausen, Buckow; aus Süden und Westen, z.B. von der A2 Abfahrt Brandenburg auf der B102 bis Pritzerbe, dort Richtung Marzahne, Garlitz, Buckow. Führungen im Info-Zentrum und zu den Beobachtungstürmen übernehmen der Förderverein Großtrappenschutz e.V. oder Mitarbeiter der staatlichen Vogelschutzwarte.

Anmeldung:

Förderverein Großtrappenschutz e.V.
Buckower Dorfstr. 34
14715 Nennhausen OT Buckow

Tel: 033878/60257
Fax: 033878/60600