Pate für ein Grosstrappenküken werden

Grosstrappen brüten auf Wiesen und Äckern. Auf den eigenen Flächen des Fördervereins können wir viel für die nötige Ruhe zum Brüten und zum Überleben der heranwachsenden Jungtrappen tun.

Zu viele Gelege müssen aber gerettet werden, wenn sie sich zum Beispiel auf Äckern befinden, die auf herkömmliche intensive Weise bewirtschaftet werden. In unserer Obhut werden die Eier in Brutschränken ausgebrütet, die Küken aufgezogen und  in den Belziger Landschaftswiesen oder im Fiener Bruch ausgewildert.

Hier müssen wir helfen, denn der natürliche Nachwuchs reicht in diesen Gebieten noch nicht für den Fortbestand der Großtrappen.

Mit einer individuellen Großtrappenpatenschaft über 160 € werden Sie Pate für ein konkretes Küken, das wir in diesem Jahr aufziehen und auswildern. Vielleicht wird aus Ihrem Küken ein stattlicher Hahn, den Sie nach wenigen Jahren bei seiner imposanten Balz beobachten können. Oder Ihr „Patenküken“ wird eine Henne, die in zwei Jahren selber für reichlichen Nachwuchs sorgt. Wir werden Sie regelmäßig über den Lebensweg Ihrer Großtrappe informieren. In jedem Fall tragen Sie dazu bei, jungen Trappen ins Leben zu helfen, und auch deren Zukunft in einer Kulturlandschaft, die reich an Pflanzen- und Tierarten ist, zu sichern.

Unterstützen Sie mit Ihrer Patenschaft die Arbeit des Fördervereins Grosstrappenschutz e.V.!

IBAN: DE34 1605 0000 3859 1920 85
BIC: WELADED1PMB

Konto-Nr.: 3859192085
Bankleitzahl: 160 500 00

Verwendungszweck: Spende Patenschaft

Wenn Sie eine Patenschaft abschließen möchten, freuen wir uns über eine Nachricht per Email (info@grosstrappe.de), Post (Förderverein Großtrappenschutz e.V., Buckower Dorfstraße 34, 14715 Nennhausen) oder Telefon (033878 60194).

Wir bedanken uns bei jedem Paten mit einer Urkunde.

*Der Förderverein ist als gemeinnützig anerkannt.
Spenden können steuerlich abgesetzt werden. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.

 

Das könnte Dich auch interessieren...